Spielberichte weibliche D gegen Neuss und Reuschenberg

20.11.2017 09:30

Ein Sonntag fast ohne Fehler und ein Donnerstag mit vielen Fehlern und ausgelassenen Chancen.

 

JSG – NeusserHV2  33:4

JSG – Tus Reuschenberg 23:16

 

Am Sonntag hatten wir die Mädchen des Neusser HV2 zu Gast in der Sporthalle Bandsbusch. Die ausgegebene Zielsetzung vom Trainer war, den Unteratherinnen in der Deckung keine Luft zum Atmen zu lassen und sie so von Anfang an unter Druck zusetzen. Dies gelang dann auch über die gesamte Spielzeit fast ohne jeden Fehler und wenn mal einer gemacht wurde, kam immer die Hilfe der Mitspielerinnen. So kam man schnell zu vielen einfachen Toren die bereits zur Halbzeit zu einer beruhigenden 18:2 Führung führten. In der 2. Halbzeit ließ man dann zwar einige Chancen aus, doch am Ende stand ein überraschend hohes 33:4 auf der Anzeigentafel. Insgesamt ein sehr schönes Spiel.

Donnerstag kamen dann die Mädchen des TUS Reuschenberg zu uns nach Hilden.  Die Zielsetzung war die gleich wie am Sonntag. Es zeigte sich schnell, dass dies heute viel schwerer würde als am Sonntag. Irgendwie war an diesem Nachmittag wohl in den Köpfen der Mädchen:Wir ärgern den Trainer !! Immer dann, wenn man sich einen entscheidenden Vorteil erspielt haben sollte, ließ die Konzentration nach und man lud die Gegnerinnen zum Tore werfen ein, um selber beste Chancen im Angriff nicht zu verwerten. Trotz allen kam so ein Spielstand von 11:6 zur Halbzeit zu Stande. Die Worte vom Trainer in der Halbzeit schienen dann doch zu wirken und so stand es fünf Minuten vor Ende des Spiels 21:11 . Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Mädchen dann doch wieder in der Konzentration nach und ließen die Reuschenbergerinnen noch einmal näher heran kommen. Am Ende stand es dann 23:16. Fazit dieses Spieles: ohne Konzentrationspausen wäre auch hier wieder eine wesentlich höherer Sieg möglich gewesen.

Insgesamt befindet sich die Mannschaft auf einen guten Weg, der allen viel Freude macht.