D-Jugend im Nachholspiel erfolgreich

15.12.2017 09:31

Am gestrigen Donnerstag empfing das Team von Trainer Leckelt den Gast aus Ratingen zu einem Nachholspiel.  Dabei zeigte das JSG Team aufsteigende Form und der Trainer war insgesamt gesehen zufrieden mit der Leistung seines Teams. Zum Spielgeschehen:

In derr Abwehr gut sortiert konnte man die ersten Angriffe der Ratinger unterbinden und selbst mit 2:0 in Front gehen. Dabei waren gerade in den Anfangsminuten auch einige Fehler auf unserer Seite zu "bestaunen". Die Formation wurde positionstechnisch neu aufgestellt und damit kamen einige nichtgleich zurecht. Aber gerade diese Positionsvariabilität ist wichtig, damit jeder mal aus jeder Perspektive das Spielgeschehen sehen kann. Auch in der Abwehr war man anfangs eigentlich zu passiv, besonders auf den Außenpositionen. In der Mitte aber wurde konsequent gearbeitet und Justus G. machte  dort vorne wie hinten ein gutes Spiel. Nach dem 2:0 musste man aber 3 Gegentore in Folge hinnehmen, was unserem Trainer nicht gefiel und er Redebedarf verspürte. Besonders das Abwehrverhalten wurde angesprochen. Nach der Auszeit wurde dies besser, so dass man aus einem 2:3 ein 5:3 machen konnte und nun irgendwie - ohne sich entscheidend absetzen zu können - das Spiel in den Griff bekam. Es wurde auch gewechselt und das Schöne daran war, dass es im Spiel keinen Bruch gab. Das spricht für eine sich entwickelnde Breite im Kader. Lediglich die Chancenverwertung war ausbaugfähig. Man konnte zwar mit einem 11:7 in die Pause gehen, hatte da aber schon klarste Chancen "versemmelt. Trotzdem war man mit der Spielanlage, dem Spielaufbau und letztlich auch mit dem Abwehrverhalten nun zufrieden. Auch Maxi im Tor machte eine gute Partie.Trainer Leckelt stellte nun seinen Jungs neue Aufgaben. Er wollte dass nun neben dem Parallelstoß auch noch das Element der Kreuzungen aus dem Training ins Spiel übernommen wird. Das hakte zwar noch etwas, dennoch führte eine schöne Kreuzung, mit der man auch die gegnerische Abwehr ins Laufen brachte zu einem sehenswerten Treffer zum 12:7. Danach konnte man zwar gute Chancen erspielen, doch leider vergab man diese und baute so den Gegner wieder auf. Der kam nun auf 12:10 heran, aber bis auf die Chancenverwertung, war an dem Spiel der Jungs nichts auszusetzen.In der Abwehr stand man kompakt, unterstützte sich gut und konnte so einige Ballgewinne forcieren. Leider konnten nicht alle Gegenstöße konsequent zu Ende gespielt werden, weil entweder ein Pass nicht ankam, oder man beim Abschluß zu ungenau agierte. Auch hielt der gegnerische Torwart 3-4 Bälle sehr gut.Trotzdem machte man so weiter und als man in der Abwehr mal wieder einen Ball erkämpfen konnte, waren Timo und Justus extrem handlungsschnell. Nach dem Ballgewinn sprintete Justus (jetzt auf Außen im Spiel) nach vorne und konnte einen sehr präzisen und harten Pass von Timo gut verarbeiten und brachte den Ball anschließend sicher im Tor unter. Über 13:11 konnte man sich mit einem 5:0 Lauf spielentscheidend vom Gegner absetzen, der in dieser Phase seine letzten beiden Auszeiten nahm, aber den Lauf bis dahin nicht unterbrechen konnte. Am Ende fielen noch 2 Tore für die Gäste, doch da waren nur noch 1.5 Minuten zu spielen, so dass man diese Unachtsamkeiten entschuldigen kann. Insgesamt konnte man also mit 18:13 klar gewinnen und aus des Schreibers subjektiver Sicht, hätte dieser Erfolg bei besserer Chancenverwertung noch um 5-8 Tore höher ausfallen können. Die Jungs kommen immer besser in Fahrt, was vor allem daran liegt, dass sie mehr und mehr das umsetzen, was der Trainer fordert. Dabei sehen sie, dass das System funktioniert und zielführend ist. Sicher gibt es noch genügend Baustellen, besonders im Bereich Torabschluß und individueller Fehler, aber letztendlich sind die Jungs auf dem richtigen Weg. Das Spielverständnis ist da, man hat auch auf dem Feld genügend Variabilität und es gibt viele Spieler, die Tore erzielen können. Das macht es immer schwerer, die Jungs auszurechnen.

Nun geht es nach den letzten Trainingseinheiten am Montag und Dienstag in die Weihnachtspause. Das nächste Spiel steht erst am 21.01. an. Dann will man die unnötige Hinspielniederlage gegen Erkrath wieder ausgleichen, doch die Erkrather werden sicherlich alles daran setzen, auch dieses Spiel erfolgreich zu gestalten. Freuen wir uns auf ein gutes und spannendes Jugendhandballspiel. Bis dahin aber eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.